ricard_gross

Paul Ricard (FR)

Eigenschaften

Der Circuit Paul Ricard ist eine Motorsport-Rennstrecke in der Nähe des Weinbau-Ortes Bandol im Département Var im Süden Frankreichs; nur wenige Kilometer entfernt von der Côte d’Azur. Die Strecke ist auch bekannt als Le Castellet, weil sie auf dem Gebiet der gleichnamigen Gemeinde liegt; der offizielle Name ist aber seit Februar 2001 Paul Ricard High Tech Test Track oder kurz Paul Ricard HTTT.

Bekannt wurde die Strecke durch die lange Mistral-Gerade (rund 1,6 km).

Die 1970 von Paul Ricard kreierte legendäre Rennstrecke ist im Jahr 2001 nach 11 Monaten Umbauarbeiten zu einem avantgardistischen und hochtechnologischen Komplex geworden. Die vollkommen neu eingerichtete Paul Ricard High Tech Test Track Rennstrecke vereint Ästhetik, Komfort und Sicherheit. Neue Kurven sind in die existierende Strecke integriert und andere weggenommen worden, um einem neuen fließenderen und technischeren Design Platz zu machen.

Der mit einem weniger abschleifenden, konstanten und gleichmäßigen Belag ausgestattete Komplex bietet über 100 verschiedenen Streckenmöglichkeiten. Um eine maximale Sicherheit zu erlangen, wurden die Kiesbetten in asphaltierte Auslaufzonen umgebaut. Zudem wurden die Sicherheitsschienen um ein beträchtliches Stück zurückversetzt, damit diese im Falle eines Abfluges kein Hindernis darstellten.

Paul Ricard ist - je nach Variante - eine Leistungs- als auch eine Fahrerstrecke. Ausreichende Auslaufzonen sorgen für ein hohes Sicherheitsgefühl. Die Strecke zeichnet sich durch super Grip und hohen Reifenverschleiß aus.

Infos zur Strecke

Rundkurs Streckenlänge: ca. 3.853 Meter
Streckenbreite: 10-12 Meterl
Anzahl Kurven: 13
Rechtskurven: 8
Linkskurven: 5
Fahrtrichtung: Rechts, Uhrzeigersinn
Stellplätze: Fahrerlager, groß
Anzahl Boxen: 12
Tankstelle: Ja
Sanitäre Anlagen: Ja
Restaurant: Ja, Panoramic Club
Zeltmöglichkeit: Nein
Lautstärkebeschränkung: offen